Photos/Details



Pueraria lobata
weitere Photos... weitere Photos...
Pueraria lobata


Pueraria lobata
-Sommer/Summer 2018-







Familie:Leguminosae (Fabaceae)
Hülsenfrüchtler (Schmetterlingsblütler)
Synonyme:Pueraria thunbergiana, Pueraria montana lobata, Pueraria hirsuta, Dolichos lobatus
Allgemeine
Bezeichnung:
Kudzu, Kudzu-Wein, Kopoubohne, Kudzu Vine
Herkunft / Verbreitung:China, Japan
Habitus:mehrjähriger, laubabwerfender, robuster, schnellwüchsiger, an der Basis verholzender Ranker bis ca. 10m mit wechselständig angeordneten, langgestielten, gelappten Blättern, die sich aus 3 ovalen bis länglich ovalen, zart behaarten, bis zu 15cm langen, mittel- bis dunkelgrünen Blättchen zusammensetzen, wobei das mittlere Blatt einen längeren Blattstiel aufweist als die beiden anderen Blätter. Die ca. 20cm langen, aufrechten Blütenstände setzen sich aus vielen, purpurfarbenen Blüten mit gelbem Schlund zusammen. Die attraktiven Blüten duften intensiv nach Vanille.
Vermehrung:Aussaat / Stecklinge
Aussaat:Allgemeine AussaatanleitungDie Samen mit heißem Wasser übergießen und ca. 2-3 Tage vorquellen lassen. Danach max. 1/2cm tief in eine Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Perlite auslegen, hell und warm (25°C+) aufstellen, sowie konstant feucht (nicht naß!) halten. Mit der o.g. Vorbehandlung (Einweichen für mehrere Tage) keimen die Samen innerhalb weniger Tage! Eine Kältebehandlung (Stratifikation), wie häufig fälschlicherweise angegeben, ist nicht erforderlich!
Aussaatzeit:ganzjährig möglich, bevorzugt im Frühjahr
Topf- / Kübelkultur:Pueraria lobata bevorzugt während der Sommermonate einen sonnigen, warmen Standort, die Überwinterung sollte hell, bei ca. 5-10°C erfolgen. Während der heißen Jahreszeit ist der Wasserbedarf hoch, es sollte in regelmäßigen Abständen reichlich gegossen werden. Während der Wintermonate ist nur soviel zu gießen, daß der Wurzelballen nicht völlig austrocknet. An das Substrat stellt Pueraria lobata keine hohen Ansprüche, gut geeignet ist eine gute, nährstoffreiche Einheitserde mit einem Anteil Sand oder Perlite, um eine gute Durchlässigkeit zu gewährleisten. Als Dünger kann ein Langzeitdünger eingesetzt werden. Pueraria lobata verträgt Temperaturen bis ca. -10°C, kann also in milden Gegenden durchaus frei ausgepflanzt werden. Er zieht dann oberirdisch ein, treibt jedoch in der Regel mit Beginn der Vegetationsphase wieder aus der Basis aus. Achtung: Der Kudzu kann innerhalb kürzester Zeit sehr große Flächen überwuchern, d.h. es besteht durchaus die Gefahr, daß er durch sein extrem schnelles Wachstum die heimische Flora verdrängt. Die Kultur im Kübel ist daher dem Auspflanzen im Freiland vorzuziehen.


Preis:1 Pflanze    8,00 € (inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten) Anzahl:         


SeitenanfangZurück zum Seitenanfang
StartseiteZurück zur Startseite