Photos/Details



Strychnos spinosa


Strychnos spinosa

Strychnos spinosa Samen






Familie:Loganiaceae
Brechnußgewächse
Synonyme:Strychnos buettneri, Strychnos cardiophylla, Strychnos carvalhoi, Strychnos cuneifolia, Strychnos dulcis, Strychnos courteti
Allgemeine
Bezeichnung:
Bedornte Affenorange, Spiny Monkey Orange, Green Monkey Orange
Samen
Herkunft / Verbreitung:Südafrika, trop. Afrika
Habitus:mehrjähriger, laubabwerfender, verzweigter, bedornter Strauch oder kleiner Baum bis ca. 7m mit wechselständig angeordneten, elliptischen oder ovalen bis runden, oberseits glänzend dunkelgrünen, unterseits helleren Blättern mit von der Basis ausgehenden, 3-5 hellen Adern und endständigen, dichten, grünlich-gelben Blütenköpfen. Aus den Blüten entwickeln sich dickschalige, holzige, bis zu 12cm große, runde, essbare, bei Reife gelbe bis gelb-braune Früchte.
Vermehrung:Aussaat
Aussaat:Allgemeine Aussaatanleitungdie Samen vor der Aussaat ca. 24 Stunden in lauwarmem Wasser einweichen. Anschließend max. 1cm tief in eine Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Perlite auslegen, hell und warm (23°C+) aufstellen, sowie konstant feucht (nicht naß!) halten.
Aussaatzeit:ganzjährig möglich, bevorzugt im Frühjahr!
Topf- / Kübelkultur:Strychnos spinosa bevorzugt während der Sommermonate einen warmen, hellen, sonnigen Standort, die Überwinterung sollte ebenfalls hell, möglichst nicht unter 10°C erfolgen. Während der heißen Jahreszeit sollte in regelmäßigen Abständen gegossen werden, während der Wintermonate ist nur soviel zu gießen, daß der Wurzelballen nicht völlig austrocknet. Das Substrat sollte durchlässig sein, gut geeignet ist eine nährstoffreiche Einheitserde mit einem hohen Anteil Sand, Perlite oder Vermiculite, um eine gute Durchlässigkeit zu gewährleisten. Eine ca. 2-3cm hohe Drainageschicht ist ebenfalls von Vorteil. Als Dünger kann ein Langzeitdünger eingesetzt werden, der dem Substrat im Frühjahr, mit Beginn der Vegetationsphase, untergemischt wird.


Zur Zeit nicht lieferbar!


SeitenanfangZurück zum Seitenanfang
StartseiteZurück zur Startseite