Photos/Details



Solanum muricatum
weitere Photos... weitere Photos...
Solanum muricatum


Solanum muricatum







Familie:Solanaceae
Nachtschattengewächse
Synonyme:Solanum variegatum, Solanum guatemalensis
Allgemeine
Bezeichnung:
Pepino, Birnenmelone, Melon Pear, Sweet Cucumber, Melon Piore
Herkunft / Verbreitung:Mexiko / Brasilien
weite Verbreitung z. B . in Neuseeland, Florida usw., häufig als Kübelpflanze in Kultur
Habitus:mehrjähriger, kleiner, krautiger Strauch bis 1 m mit bis zu 15cm langen, einfachen, lanzettlichen, kräftig grünen Blättern und weißen bis tiefblauen, fünfzähligen Blüten mit purpurfarbenen Streifen in lockeren Blütenständen. Die Form der essbaren Früchte variiert von oval, länglich bis rund, die Farbe der Früchte von grün, gelb bis orange mit purpurroten bis blauvioletten Streifen
Vermehrung:Aussaat / Stecklinge
Aussaat:Allgemeine Aussaatanleitungdie kleinen Samen einige Stunden in lauwarmem Wasser einweichen. Anschließend nur leicht mit einer Mischung aus Aussaaterde und Sand oder Perlite bedecken. Hell und warm (25°C+) aufgestellt, sowie konstant feucht (nicht naß!) gehalten, keimen die Samen innerhalb eines Zeitraums von 2-5 Wochen. Die Keimung erfolgt unregelmäßig.
Aussaatzeit:Frühjahr (ab Februar)
Topf- / Kübelkultur:Solanum muricatum bevorzugt während der Sommermonate einen warmen, sonnigen, jedoch windgeschützten Standort im Freien. Die Überwinterung sollte hell und kühl, bei ca. 5-10°C erfolgen.
Während der heißen Jahreszeit ist der Wasserbedarf hoch, das Gießen sollte ich regelmäßigen Abständen erfolgen. Während der Wintermonate sollte nur sporadisch, in größeren Abständen gegossen werden, nur soviel, daß der Wurzelballen nicht völlig austrocknet.
Als Substrat eignet sich eine gute, humose Einheitserde mit einem Anteil Sand oder Perlite/Vermiculite, um eine gute Durchlässigkeit zu gewährleisten. Dem Substrat kann im Frühjahr ein Langzeitdünger beigemischt werden.


Preis:20 Korn    2,50 € (zzgl. Versandkosten) Anzahl:         
100 Korn    10,00 € (zzgl. Versandkosten) Anzahl:         


SeitenanfangZurück zum Seitenanfang
StartseiteZurück zur Startseite